Ich bin ein ganz großes Lenkertaschen-Opfer. Am Fahrrad und besonders am Gravel Bike machen die Dinger einfach verdammt viel her. Anders als bei einer Ortlieb Packtasche für den Gepäckträger hat das Bikepacking-Taschenformat viel sexappeal. Hier zeige ich euch welche Optionen es gibt und welche Punkte mir bei Fahrradabenteuern besonders wichtig sind.

Lenkertaschen Typenkunde

Es gibt sie eckig und rund, fest und weich oder groß und klein. Je nachdem was man vor hat und mit welchem Rad man unterwegs ist. Bevor es also um die Lenkertasche geht braucht es ein paar Abgrenzungen. Denn ein Bikepacking-Abenteuer braucht mehr Platz als ein kleines Klickfix-Hardcase-Körbchen bieten kann. Man hat es ja auch mit unterschiedlichen Zielgruppen zu tun, Folgende Typen gibt es ganz grob:

  • Lenkerrollen für lange Touren und Abenteuer
  • Klickfix und andere feste Taschen
  • Randonneur-Taschen
  • Flexible Umhängetaschen für Lenker und Unterwegs

So zumindest meine Vorstellung von möglichen Kategorien. Diese möchte ich im Detail genauer beschreiben. Als auch deren Vor- und Nachteile. Und deren Eigenheiten bei der Montage und mit welchen Rädern und Gepäcksystemen sie kompatibel sind.

Lenkerrollen

Die Drybag im Bild oben links ist der Prototyp der Gattung Lenkerrolle. Man kann auch heute noch diese Rolle improvisieren: Drybag packen und mit Zurrgurten am Lenker fixieren. Aber das geht noch ausgeklügelter, wie mancher Hersteller zeigen.

Hier passt viel rein. Diese Tasche hat das Bikepacking als Thema fast so stark geprägt wie die vertikale Tasche hinter dem Sattel. Denn diese beiden machen die Silhoutte des Abenteuerrads aus. Hinten die „Arschrakete“ und vorne die Lenkerrolle. Entweder am Rennradlenker zwischen den Hörnchen oder am geraden MTB-Lenker. Hier wurde die Lenkerrolle sogar zuerst gesehen, ist aber eben genauso gut mit dem Rennlenker des Gravelbikes kompatibel.

Die Idee eine Rolle am Lenker zu befestigen ist naheliegend. Eigentlich hat man nur Drybags aus dem Wassersport übernommen und diese mit zwei Gepäck-Zurrgurten am Lenker fixiert. Die runde Form passt gut zum Lenker und der Position.

Das Volumen dieser Taschen liegt zwischen xx und xx Liter. Genug Platz für eine aufblasbare Isomatte, Klamotten und andere weiche Dinge. Auch eine Kartusche für den Gaskocher, Kochtopf und Becher passen gut. Denn diese sind rund.

Hersteller - Name
Ortlieb - Handlebar-Pack
Vaude - Trailfront
Bild
Earth Pak wasserfeste Reisetasche hochwertige Segeltasche, Fitnesstasche oder Expeditionstasche Grün 50L
Ortlieb Unisex-Adult Handlebar-Pack Bike Bags, Black matt, One Size
VAUDE Trailfront Sporttasche, 65 cm, 19 Liter, Black Uni
Größe
50l / 70l
7l / 15l
19l
Maße
10 x 31 x 32 cm
16 cm x 40 cm x 16 cm / 20 cm x 58 cm x 20 cm
65 cm x 18 cm x 20 cm
Wasserdicht
Optimierte Montage
Beschreibung
Etwas überdimensioniert fürs Rad; Wichtig bei Drybags sind Montagepunkte um die Tasche sicher zu fixieren.
Komprimierbar (Ventil zum Luftauslass); Extra Kordeln für zusätzlichen Platz/Tasche; Beidseitige Öffnung;
Spezielle Halterung zur schnellen Montage; Beidseitige Öffnung;
Preis
57,00 EUR
129,00 EUR
79,90 EUR
Hersteller - Name
Bild
Earth Pak wasserfeste Reisetasche hochwertige Segeltasche, Fitnesstasche oder Expeditionstasche Grün 50L
Größe
50l / 70l
Maße
10 x 31 x 32 cm
Wasserdicht
Optimierte Montage
Beschreibung
Etwas überdimensioniert fürs Rad; Wichtig bei Drybags sind Montagepunkte um die Tasche sicher zu fixieren.
Preis
57,00 EUR
Mehr Infos
Hersteller - Name
Ortlieb - Handlebar-Pack
Bild
Ortlieb Unisex-Adult Handlebar-Pack Bike Bags, Black matt, One Size
Größe
7l / 15l
Maße
16 cm x 40 cm x 16 cm / 20 cm x 58 cm x 20 cm
Wasserdicht
Optimierte Montage
Beschreibung
Komprimierbar (Ventil zum Luftauslass); Extra Kordeln für zusätzlichen Platz/Tasche; Beidseitige Öffnung;
Preis
129,00 EUR
Mehr Infos
Hersteller - Name
Vaude - Trailfront
Bild
VAUDE Trailfront Sporttasche, 65 cm, 19 Liter, Black Uni
Größe
19l
Maße
65 cm x 18 cm x 20 cm
Wasserdicht
Optimierte Montage
Beschreibung
Spezielle Halterung zur schnellen Montage; Beidseitige Öffnung;
Preis
79,90 EUR
Mehr Infos

Letzte Aktualisierung am 22.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Montage der Lenkerrollen

Die Lenkerrolle ist sehr flexibel. Beim Anbringen gibt es nicht viel zu beachten, da die Klettverschlüsse oder Gurte einfach um den Lenker gelegt werden. Die Größe muss aber auch passen.

Bei Rennradlenkern: Am Gravelbike darf die Rolle nicht breiter sein als die Lenkerenden zulassen. Meist also maximal 44cm.

Bei MTB-Lenker: Hier kann die Tasche so lang sein wie man mag. Nur mit den Kabeln kann es etwas eng werden, dazu ein paar Tipps im nächsten Absatz.

Ein großer Vorteil der Lenkerrollen ist die Montage. Denn man braucht keinerlei Fixierpunkte oder besondere Vorrichtung. Lediglich mit Kabeln und Händen sollte man noch greifen können. Dazu kommen diese Rollen immer mit speziellen Spacern. Diese verhindern, dass die Tasche auf Anschlag an den Lenker gedrückt wird. So hat man am Rennradlenker noch die Möglichkeit den Lenker zu greifen. Ohne mit der Tasche in die Quere zu kommen.

Solche Kleinigkeiten können einen großen Unterschied machen. So werden die Taschen von spezialisierten Herstellern immer einen Kniff voraus sein, im Gegensatz zu einfachen Lösungen (die aber zumindest den Geldbeutel schonen).

Klickfix – Feste Taschen

Eine ganz eigene Gattung sind die fest verbauten Klickfix Taschen. Manche Hersteller haben auch eigene Systeme, wenn auch Klickfix die verbreitetste Variante ist. Hauptsache die Tasche ist fest montiert, wackelt nicht und bietet eine stabile Ausgangsbasis. Damit man auch während der Fahrt die Klappe öffnen kann und schnell an alles rankommt. Doch die Optik ist eher gewöhnungsbedürftig.

Die Zielgruppe der Taschen ist scheinbar an der Optik der Taschen ableitbar. Doch das ist nicht mehr ganz zeitgemäß, denn neben den etablierten Größen der Branche (Ortlieb und Vaude) haben auch Startups diese Kategorie für sich entdeckt. So ist Route Werks aus New York auf Kickstarter aus dem Boden gestampft worden. Innerhalb von 6 Stunden war das Projekt finanziert.

Als einer der Backer habe ich auch bereits mein Exemplar erhalten und ein Review veröffentlicht:

Route Werks Tasche Review

Insgesamt sind die Klickfix- und vergleichbar-fixierte Taschen besser als ihre steif wirkende Optik. Zumindest habe ich keine so positiven Assoziationen mit diesen Taschen. Insofern ist es erfreulich, wenn diese Gattung neu interpretiert wird. Denn praktisch sind sie – und die Route Werks Tasche ist mein absoluter Favorit. Ich habe sie seit Monaten immer dabei, die Halterung zum fixieren der Tasche ist und bleibt am Rad. Zumal ich diese Tasche mit einer Lenkerrolle kombinieren kann. So hat man ultimativ viel Platz.

Hersteller - Name
Vaude - eBox
Gusti - Ledertasche
KlickFix Allegra Fashion
Bild
Vaude eBox Lenkertaschen, Umbra, Einheitsgröße
Gusti Fahrradtasche Leder - Federico B. Lenkertasche Schultertasche Umhängetasche Bike Braun kompatibel mit Klickfix ohne Adapter
KlickFix Allegra Fashion Lenkertasche Grey 2021 Fahrradtasche
Volumen
9l
-
4l
Maße
20 x 35 x 20 cm
23 x 18 x 8 cm
25 x 23 x 10 cm
Wasserdicht
Beschreibung
Trinkflaschenhalter; Handyhalterung;
Leder; Praktisch auch abseits vom Rad nutzbar
-
Preis
109,90 EUR
69,95 EUR
99,95 EUR
Hersteller - Name
Vaude - eBox
Bild
Vaude eBox Lenkertaschen, Umbra, Einheitsgröße
Volumen
9l
Maße
20 x 35 x 20 cm
Wasserdicht
Beschreibung
Trinkflaschenhalter; Handyhalterung;
Preis
109,90 EUR
Mehr Infos
Hersteller - Name
Gusti - Ledertasche
Bild
Gusti Fahrradtasche Leder - Federico B. Lenkertasche Schultertasche Umhängetasche Bike Braun kompatibel mit Klickfix ohne Adapter
Volumen
-
Maße
23 x 18 x 8 cm
Wasserdicht
Beschreibung
Leder; Praktisch auch abseits vom Rad nutzbar
Preis
69,95 EUR
Mehr Infos
Hersteller - Name
KlickFix Allegra Fashion
Bild
KlickFix Allegra Fashion Lenkertasche Grey 2021 Fahrradtasche
Volumen
4l
Maße
25 x 23 x 10 cm
Wasserdicht
Beschreibung
-
Preis
99,95 EUR
Mehr Infos

Letzte Aktualisierung am 22.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Klickfix und sonstige Montage

Klickfix ist ein in Deutschland erfundenes System. Damit kann man schnell und einfach Taschen am Rad fixieren. Schon viele Hersteller haben mittlerweile Produkte im Sortiment, die dazu passen.

Der Vorteil ist offensichtlich: die Tasche kann schnell fixiert und auch abgenommen werden. Wenn auch nicht so etabliert, dass man die Taschen auch an sportlichen Rädern wieder finden würde, ist das Format doch sehr gängig.

Randonneur Taschen

Mein Tourenrad mit Randonneur-Tasche auf dem Frontrack.

Der Oldtimer unter den Lenkertaschen. Aus Frankreich kommend (wer hätte das bei dem Namen gedacht) sind diese Taschen noch heute fester Bestandteil der Randonneur-Kultur. Diese prägen das Bild bei Audax-Ausfahrten. Eigentlich gibt es diese Gattung mit diesem Namen nicht direkt, es etabliert sich aber diese Form aus dem Englischen als „Rando-Bag“. Na, hauptsache man weiß was gemeint ist.

Die Stärke dieser Lenkertasche ist, das unvergleichbar hohe Packvolumen. Hier geht so viel rein wie sonst nirgends. Denn die kastenförmige Bauweise prägt das Design. Und mehr Volumen geht in keine andere geometrische Form. So folgt hier eher die Form der Funktion. Entsprechend ist der Stil nicht Jedermanns Sache.

Neben dem kantigen Äußeren ist auch die Montage nicht ganz trivial. Hier gibt es strikte Anforderungen, denn so viel Volumen muss getragen werden. Dazu sind zwei Montagepunkte Pflicht.

Von unten wird die Rando-Bag auf einem Gepäckträger (Front-Rack) gestützt. Diese Frontgepäckträger wird man nicht immer an jedem Rad montieren können. Einen ganzen Guide zu diesen Gepäckträgern findet ihr hier.

Oben werden diese Taschen am Lenker ebenfalls fixiert. Entweder an einem Decaleur (einer festen Vorrichtung am Vorbau des Lenkers) oder wie Lenkerrollen mit Zurrgurten. Wichtig ist, dass das hohe Gewicht dieser Taschen ordentlich gestützt ist. Ein Decaleur überträgt viel davon auf den Lenker.

Zu finden sind diese Taschen praktisch nur von Kleinherstellern. In Handarbeit gefertigt ist der Preis denkbar höher angesetzt. Zumal es keinen großen Markt für diese gibt. Jedoch haben auch größere Hersteller diese Kategorie für sich entdeckt. Specialized hat mit dem „Pizzarack“ eine eigene Interpretation dieser Gattung vorgestellt. Eine echt schicke Tasche!

Eine lange Liste dieser von Hand gemachten Taschen und deren Hersteller findet ihr im eigenen Beitrag:

Flexible Taschen

Zuletzt bleiben noch die kleinsten und feinsten Taschen. Alles was in die oberen Gattungen nicht passt würde ich in der Sammel-Kategorie „Flexible Taschen“ sammeln. Dazu gehören vor allem die Dinger, die man einfach mit Klettverschluss am Lenker fixiert.

Mit drei Fixierpunkten hängt die Tasche relativ sicher. Zwei parallel am Lenker und der dritte meist zur Fixierung am Steuerrohr, Vorbau, Gabel oder Frontgepäckträger.

Lange Zeit war die Chrome Bag mein Favorit unter den Lenkertaschen. Sie war super flexibel und man konnte sie Abseits vom Rad auch tragen. Als Schultertasche oder an der Hüfte, die Hip Bag. Gleichzeitig passt hier auch genug rein, wenn auch eher das Nötigte. Mit 2-4l Volumen eher für Tagestouren.

Letzte Aktualisierung am 22.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Viele Hersteller kombinieren diese Art Fronttasche als Accessoire, welches abseits des Radfahrens getragen werden kann. Zu erwähnen wäre meiner Meinung noch der Hersteller Blackpack aus der Ukraine, die einige echt smarte Designs entwickelt haben in dieser Kategorie: It’s a Good Bag

Die Seite ist leider noch nicht auf Englisch verfügbar – aber für viele bestimmt noch ein kleiner Geheimtipp 😉

Bei der Montage dieser kleinen Taschen gibt es nicht viel zu beachten. Hier ein Beispiel:

Lediglich bei der dritten Lasche (welche am Steuerrohr, Vorbau oder sogar Gabel fixiert wird) muss man aufpassen. Nicht mit jedem Lenker wird diese Art kombinierbar sein. In den Bildern seht ihr zuletzt, dass diese Schnalle mit dem langen Vorbau des Stahlrenners nicht kompatibel ist. Die Tasche würde stark geneigt hängen. Oder ich müsste sie an ein Bremskabel schnallen. Das wäre nicht ganz optimal.

Doch meist stellen solche flexiblen Systeme kein Problem dar.

Auch gibt es in dieser Kategorie vor allem kleine Hersteller, die besonders stylische Modelle auf den Markt werfen. Schaut euch also um!

Und was ist eure Wahl für den Lenker?