Info: In diesem Beitrag wurden die Produkte selbst erworben, eine Kooperation mit Herstellern erfolgt nicht. Erfahrt mehr über Werbung auf Velonerd.cc.

Das Fahrrad-Multitool (oder auf altdeutsch: Multifunktionswerkzeug) soll dazu dienen, möglichst viele Reparaturarbeiten am Fahrrad mithilfe eines einzelnen, kompakten Werkzeugs anzustellen. Für Heimarbeiten macht dies meist nicht so viel Sinn, da dem Multitool die nötige Hebellänge fehlt, um Schrauben mit dem richtigen Drehmoment zu montieren (ganz zu schweigen davon, dass die Arbeit mit richtigem Werkzeug deutlich komfortabler ist). Doch für den Notfall auf der Fahrradtour ist das Multitool ein wahrer Segen. Zumindest für denjenigen, der gläubig ist – denn ob das Multitool Sinn macht oder nicht, kann schon eine Glaubensfrage sein. Welche Funktionen die meisten Multitools erfüllen, eine Übersicht beliebter Multitools und mehr hier bei uns im Multitool-Test. (Für ein nützliches Tool für die Heimwerkstatt empfehlen wir stattdessen einen Drehmomentschlüssel – mehr dazu in unserem Drehmomentschlüssel Test.)

[toc]

Fahrrad-Multitools in der Übersicht

An oberster Stelle in diesem Beitrag siehst Du eine weite Übersicht von Multitools aus verschiedenen Preisklassen und mit unterschiedlichen Funktionen. Eventuell reicht Dir schon ein günstiges Multitool mit den gängigen Inbus-Größen – oder aber Du benötigst außerdem noch Kettennieter, Speichenschlüssel, etc. (Multitools von Topeak findest Du in einem separaten Ratgeber: Topeak Multitool Test)

Das günstige Rose steht dabei sinnbildlich für preiswerte Multitools. Wie viele andere Brands auch ist hier zu erwarten, dass nur ein Logo auf ein generisches Produkt aus Fernost aufgedruckt wird. Diese gibt es wie Sand am Meer und Innovation wird man an diesen Tools nicht erwarten. Trotzdem ganz praktisches als günstiges Multitool mit den wichtigsten Tools im handlichen Design.

Welches Fahrrad-Multitool brauche ich?

Natürlich stellt man sich bei der Bandbreite an Multitools die Frage, welches Multitool man überhaupt braucht. Wir möchten aber auch die eher existenzielle Frage beantworten, ob man überhaupt ein Multitool braucht.

Welche Inbus-Schlüssel benötigt werden prüft man am besten selbst, einfach die Schrauben am Rad abklappern und die Größe notieren. Das hilft, das passende Multitool zu finden.

In diesem Sinne sind Multitools wie Fahrradhelme: Man braucht sie zwar in der Regel nicht, aber wenn man sie mal braucht, ist man richtig froh, dass man sie hat. Denn die verschiedensten Pannen treten früher oder später am Fahrrad auf: Neben dem allseits bekannten platten Reifen kann auch die Kette reißen, der Lenker kann sich lockern oder eine Speiche kann brechen. Solche Pannen können aus Unfällen resultieren, oft entstehen sie aber auch spontan beim Fahren (z.B. als Folgen von langjähriger Benutzung).

Für wen lohnt sich ein Multitool am ehesten? Tourenfahrer, Mountainbiker, Trekkingfahrer und vor allem auch Gruppenfahrer. Denn wenn man in einem Verbund von Fahrradfahrern fährt, steigt die Chance auf Pannen in der Gruppe umso mehr – und wer das Multitool dabei hat, kann seinen Mitfahrern aushelfen. Aber auch sonst immer, wenn man so weit fährt, dass man das Fahrrad auf dem Rückweg nicht schieben möchte, ist ein Multitool ganz hilfreich. Manche Radfahrer nennen es beispielsweise die 2-Kilometer-Regel: Wenn man mehr als zwei Kilometer weit raus fährt, nimmt man das Multitool mit, weil das Schieben ab dieser Distanz zu mühselig wäre.

Hier eine Auflistung der beliebtesten Multitool-Funktionen und für wen sie sinnvoll sind.

  • Inbus-Schlüssel: Der Fahrradschlüssel überhaupt, denn kaum ein anderer Schlüssel wird so oft am Fahrrad eingesetzt wie der Inbus. Jedes Multitool hat mehrere Inbus-Schlüssel, um die verschiedensten Inbus-Schrauben am Fahrrad zu bewegen. Damit kommt man schon ziemlich weit.
  • Torx-Schlüssel: Schon etwas spezieller als der Inbus, doch die Torx-Schrauben (Innensechsrund) werden an modernen Fahrrädern immer öfter benutzt. Vor allem sind es Mountainbikes und Scheibenbremsen, die Torx-Schraubenschlüssel benötigen. Die häufigste Größe ist T25; die kleineren Größen T20 und T10 werden nur für spezielle Anbauteile benutzt. Das heißt, sie kommen nur selten vor – aber ganz ausschließen kann man sie auch nicht.
  • Schlitz- Kreuz-, Maul und Ringschlüssel: Diese handelsüblichen Schraubenschlüssel werden auch ab und zu am Fahrrad gebraucht. Welche Schlüssel für Dein Fahrrad am wichtigsten sind, musst Du selber überprüfen. Meistens sind diese Schlüssel aber nicht ganz so wichtig – wenn man mal einen dieser Schlüssel braucht, dann handelt es sich oft um eine Schraube, die man selten lösen muss.
  • Kettennieter: Damit lässt sich eine gerissene Kette reparieren. Man muss bloß das kaputte Glied entfernen und einen neuen Kettennietstift oder ein Kettenschloss hinzufügen. Das kann schon sehr nützlich sein – wenn man denn weiß, wie man das anstellt. Es lässt sich aber leicht erlernen und die Handhabung ist nicht so kompliziert. Man sollte aber beachten, dass der Kettennieter zur Kette des Fahrrads passen muss. Man braucht außerdem zusätzlich noch Kettennietstift und Kettenglied bzw. Kettenschloss (Masterlink).
  • Reifenheber: Das einzige Werkzeug, das bei einem platten Reifen hilft. Damit lässt sich der Schlauch leichter austauschen. Man benötigt bei platten Reifen natürlich noch einen Ersatzschlauch – deshalb nehmen viele Radfahrer bei langen Touren neben dem Multitool auch einen Ersatzschlauch mit.
  • Speichenschlüssel: Damit lassen sich die Speichen eines Laufrads auch unterwegs nachspannen und das Laufrad kann zentriert werden. Ein eierndes, unzentriertes Laufrad ist oft das Resultat eines Unfalls. Auch hier ist das Werkzeug nur sinnvoll, wenn man weiß, wie man es anwenden kann – denn das korrekte Zentrieren eines Laufrads ist eine Präzisionsarbeit.
  • Ventilschlüssel: Damit lässt sich ein loses Schlauchventil wieder zudrehen. Es kann nämlich vorkommen, dass sich das Ventil nach dem Aufpumpen löst – wodurch der Schlauch luftdurchlässig wird.

Topeak Multitools

Multitools für das Fahrrad von Topeak sind so populär, dass wir ihnen ihren eigenen Beitrag gewidmet haben: Topeak Multitool Test

Info: In diesem Beitrag verwenden wir Affiliate Links. Alle Produktnennungen sind unabhängig und erfolgen ohne Abstimmung mit einem Hersteller – alle Bewertungen sind authentisch und Produkthinweise erfolgen durch eigene Meinung. Bitte beachtet unsere Hinweise zur Werbung auf Velonerd.cc.