Der Elemnt Bolt war 2017 eine echte Kampfansage an Platzhirsch Garmin. Minimalistisch, monochromes Display, ultra sportlich und sogar aerodynamisch. Dabei alle Features die man braucht: GPS, Navigation mit Routen und Karten, Trainingsaufzeichnung und -Daten als auch strukturierte Workouts mit Powermeter und Herzfrequenzdaten auf dem Display. Klingt zu gut um wahr zu sein, denn GPS Radcomputer hatten all diese Eigenschaften bis Dato nicht vereint. US-Hersteller Wahoo hat damit einen echten Nerv der Zeit getroffen. Kurze Zeit später kam der große Bruder: Elemnt Roam. Größer, farbiger – besser? Oder ist der Bolt (heute schon in der zweite Generation) gleichwertig?

Ich vergleiche die beiden heiß begehrten Radcomputer. Für wen ist der Bolt gemacht? Und wer sollte zum Roam greifen?

Update Mai 2021: Als ich diesen Beitrag geschrieben habe hat zeitgleich Wahoo die zweite Generation des Bolt vorgestellt – Elemnt Bolt 2. Nun ist ein großer Teil des Inhalts hinfällig, weil er sich auf die erste Generation des Bolt bezieht. Dennoch habe ich mich entschieden diesen Beitrag zu veröffentlichen, für alle die noch die erste Generation des Bolt kaufen möchten. Denn der Unterschied zwischen Bolt 1 und 2 ist größer als Bolt 2 und Roam!

Kurzfazit – Elemnt Bolt 2 vs Roam: Beide Geräte sind nahezu gleichwertig! Eine detaillierte Meinung findet ihr im Beitrag zum Elemnt Bolt 2. Hier lest ihr den Vergleich Elemnt Bolt 1 vs Elemnt Roam.

Rückblick der Entwicklung

Wahoo positioniert sich auf dem Markt wie Apple: edle Vermarktung eines eleganten und stylischen Produkts. Lifestyle steht ganz oben auf der Agenda der Markenentwickler. Gleichzeitig sollen die Geräte intuitiv benutzbar sein und zuverlässig. Das ist wichtiger als der reine Funktionsumfang. Eher wird man zugunsten der einfachen Nutzerführung auf ein Bonusfeature verzichten. So in etwa wurden bisher drei Ausführungen der Radcomputer von Wahoo vorgestellt: Elemnt, Elemnt Bolt und Elemnt Bolt.

Wahoo Elemnt war der erste Versuch auf dem Parkett. Etwas groß und noch lange nicht perfekt. Es war ein GPS Radcomputer der die Welt nicht überrascht hat. Heute zurückblickend sieht der „pure“ Elemnt ganz ohne Zusatz im Namen wie ein Prototyp aus. Eine erste Testversion, bevor man wirklich ein Profil klar ausgearbeitet hat. Und von den Features gar nicht zu sprechen, die niemanden von den Socken gehauen haben. Doch schon bald kamen die nächsten Evolutionsstufen, jetzt hatte Wahoo einiges gelernt und mit der nächsten Iteration merkt man das.

Elemnt Bolt war ein echter Paukenschlag. Jetzt hatte man ein klares Profil ausgearbeitet. Der Elemnt Bolt ist klein, minimalistisch und hat wirklich alles was man braucht. Der Preis war von Anfang an fair angesetzt, oder anders gesagt: preiswert. Mit 249$ bzw auch 249€ wurde der Bolt auf den Markt geworfen. Features wie eine echte Navigation (statt einer reinen Brotkrumen-Spur, der man folgen konnte oder nicht), intelligente Routenfunktionen, neue Datenfelder und 11 statt nur 9 Daten pro Seite, etc. wurden im Laufe der Jahre hinzugefügt. Wahoo hat mit diversen Firmware-Updates all diese Features von Version zur Version ausgerollt. Doch manche Upgrades brauchen mehr als Software, also kam irgendwann eine neue Interpretation.

Elemnt Roam ist die höchste Ausbaustufe. Ehrlich betrachtet gibt es bei Wahoo eigentlich auch nur diese zwei: Bolt oder Roam. Dabei wird man die Unterschiede der beiden Endgeräte schnell auf einige Features herunterbrechen können. Auf den ersten Blick sind die Größe und das farbige Display was die beiden Geräte unterscheidet. Doch es gibt noch mehr Punkte, die unterschiedlich ausfallen. Und noch viel mehr, wo es gar keinen Unterschied macht ob man mit dem Bolt oder Roam unterwegs ist.

Elemnt Bolt 2.0 – 2021 im Mai wurde der Bolt komplett überarbeitet. Das neue Device hat jetzt ein Farbdisplay und der Abstand zum Roam wird kleiner. Nein, die Geräte sind in Funktionsumfang kaum noch zu unterscheiden.

Bolt vs Roam – Direktvergleich

Spannend ist es immer, wenn man alle techn. einfach in zwei Spalten nebeneinander stellt. So sieht man, wo überhaupt Unterschiede liegen. Ganz ohne Marketing oder sonstiger Bewertung. Doch ganz ohne eigene Präferenzen klappt die richtige Wahl auch nicht, deshalb zeige ich in den nächsten Kapiteln wo im täglichen Gebrauch die Unterschiede auffallen.

Alle Specs – Direktvergleich Roam und Bolt 1 / 2

Wie folgt kann man den Bolt (erste Generation und zweite) mit dem Roam in der Übersicht gegenüberstellen. Ich habe alle wesentlichen und bekannten Aspekte für euch in einer Tabelle gruppiert. Außerdem könnt ihr auch andere GPS Radcomputer in den Vergleich als Spalte hinzufügen (mit dem Button über der Tabelle).

Specs - KategorieElemnt RoamElemnt Bolt 1Edge 530Edge 830Elemnt Bolt 2
Preis (Amazon)Preis nicht verfügbar

Bei Amazon kaufen
239,99 EUR

Bei Amazon kaufen
235,99 EUR

Bei Amazon kaufen
339,15 EUR

Bei Amazon kaufen
Noch nicht verfügbar
BildWahoo Fitness ELEMNT ROAM GPS Bike Computer, BlackWahoo ELEMNT BOLT GPS-FahrradcomputerGarmin Edge 530 – GPS-Fahrradcomputer mit 2,6“ Farbdisplay, umfassenden Leistungsdaten, vorinstallierter Europakarte zur Navigation & bis zu...Garmin Unisex-Erwachsene Edge 830 Navigation, Schwarz (Negro), Einheitsgröße
Verfügbar seitMai 2019März 2017April 2019April 2019Mai 2021
Hardware Elemnt RoamElemnt Bolt 1Edge 530Edge 830Elemnt Bolt 2
WasserresistenzIPX7
(Spritz- und Regenwassergeschützt und Schutz bei Untertauchen)
IPX7
(Spritz- und Regenwassergeschützt und Schutz bei Untertauchen)
IPX7
(Spritz- und Regenwassergeschützt und Schutz bei Untertauchen)
IPX7
(Spritz- und Regenwassergeschützt und Schutz bei Untertauchen)
IPX7
(Spritz- und Regenwassergeschützt und Schutz bei Untertauchen)
Akku - Laufzeit
(Herstellerangabe)
17h15h24h24h17h
Datenaustausch SchnittstellenWLAN, Bluetooth LE, USB, ANT+WLAN, Bluetooth LE, USB, ANT+WLAN, Bluetooth LE, USB, ANT+WLAN, Bluetooth LE, USB, ANT+WLAN, Bluetooth LE, USB C, ANT+
Schnellladung
USB TypUSB Micro (2.0)USB Micro (2.0)USB Micro (2.0)USB Micro (2.0)USB C (3.0)
GPS Messung
GPS Messinterval1sec1sec1sec / "smart"1sec / "smart"1sec
Darstellung2x LED Leiste, Farbdisplay1x LED Leiste, MonochromFarbdisplayFarbdisplay1x LED Leiste,
Farbdisplay
Farbdisplay
Display240x400 Pixel
2,7" (68,6mm)
Monochrom (keine Farben, hoher Kontrast)
- 2,2"
246x322 Pixel
2,6" (66mm)
246x322 Pixel
2,6" (66mm)
240x300 Pixel
2,2" (56mm)
Größe89 x 54 x 17 mm73 x 45 x20mm50 x 82 x 20 mm50 x 82 x 20mm47 x 77 x 21 mm
Touchdisplay
MontagepunktWahoo Elemnt Standard (nicht kompatibel mit Garmin)Wahoo Elemnt Standard (nicht kompatibel mit Garmin)Garmin MountGarmin MountWahoo Elemnt Standard (nicht kompatibel mit Garmin)
KommunikationElemnt RoamElemnt Bolt 1Edge 530Edge 830Elemnt Bolt 2
Smartphone Verknüpfung
(Bluetooth LE)
Telefonnetz (via SIM Karte)
WLAN Datenübertragung
Smartphone Benachrichtigungen auf Endgerät
Live-Tracking Link (für Partner)
Gruppen-Funktion
Notfall-Benachrichtigung / Sturzerkennung-
NavigationElemnt RoamElemnt Bolt 1Edge 530Edge 830Elemnt Bolt 2
KartendatenOSM (OpenStreetMap Projekt) basiert, internes Wahoo Format (nicht austauschbar)OSM (OpenStreetMap Projekt) basiert, internes Wahoo Format (nicht austauschbar)OSM Karten (austauschbar)OSM Karten (austauschbar)OSM (OpenStreetMap Projekt) basiert, internes Wahoo Format (nicht austauschbar)
Routendarstellung (ohne Navigationsanweisung)
Kontextuelle Navigation (auf Kartenposition basierende Navigationsanweisung)
Wegpunkte und NavigationsanweisungenDynamisch (basierend auf aktueller Kartenposition)Statisch (vorab definierte Wegpunkte, unabhängig von tatsächlicher Position)Dynamisch (basierend auf aktueller Kartenposition)Dynamisch (basierend auf aktueller Kartenposition)
Zurück zum Start
Umleitung (dynamische Routenanpassung)
Route auf Gerät erstellen

Nur in Smartphone-App


Nur in Smartphone-App
Route von Smartphone importieren

Inkl. Drittanbieter (Komoot, Strava, GPSies, etc.)



Nur über ConnectIQ App (Gerät)

Nur über ConnectIQ App (Gerät)
SensorenElemnt RoamElemnt Bolt 1Edge 530Edge 830Elemnt Bolt 2
Höhenmessung Barometer Barometer Barometer Barometer Barometer
Temperatur Thermometer Thermometer Thermometer Thermometer Thermometer
Kompass Magnetisch Magnetisch
Nur über GPS

Nur über GPS
-
ANT+ Sensoren Powermeter

Herzfrequenz

Kadenz- und Geschwindigkeit

Radar

Licht

Gangschaltung (SRAM eTap)
Powermeter

Herzfrequenz

Kadenz- und Geschwindigkeit

Radar

Licht

Gangschaltung (SRAM eTap)
Powermeter

Herzfrequenz

Kadenz- und Geschwindigkeit

Radar

Licht

Gangschaltung (SRAM eTap)
Powermeter

Herzfrequenz

Kadenz- und Geschwindigkeit

Radar

Licht

Gangschaltung (SRAM eTap)
Powermeter

Shimano Di2
Bluetooth LE Powermeter

Herzfrequenz

Kadenz- und Geschwindigkeit
Powermeter

Herzfrequenz

Kadenz- und Geschwindigkeit
Powermeter

Herzfrequenz

Kadenz- und Geschwindigkeit
Powermeter

Herzfrequenz

Kadenz- und Geschwindigkeit
Powermeter

Preis (Amazon)Preis nicht verfügbar

Bei Amazon kaufen
Preis nicht verfügbar

Bei Amazon kaufen
235,99 EUR

Bei Amazon kaufen
339,15 EUR

Bei Amazon kaufen
Noch nicht verfügbar

Generelle Nutzerführung und User Experience

Wahoo setzt sehr stark auf die Companion App auf dem Smartphone. Damit konfiguriert ihr praktisch alle Details eures GPS Radcomputers. Und hier funktioniert der Roam und Bolt identisch.

In der App verknüpft ihr Strava, Komoot, etc. und könnt das Kartenmaterial auf dem Gerät verwalten. Auch die Datenfelder und Seiten können so konfiguriert werden. Genauso findet sich auch der Verlauf (gemachte Touren) als auch geplante Trainingseinheiten oder Routen zum Navigieren. All das passiert in der gleichen App, egal welches Endgerät ihr nutzt. Die Nutzerführung ist also hier für alle Wahoo GPS Radcomputer gleich.

Auch die Bedienung am Gerät ist am Roam und Bolt gleich (egal welche Generation). Diese haben eine On/Off-, Plus/Minus- und drei Bedienungstasten. Dabei verhalten sich Bolt und Roam wirklich identisch und man fühlt sich sofort Zuhause, wenn man schon mal ein Gerät von Wahoo in der Hand hatte.

Die Größe macht einen wesentlichen Unterscheidungsmerkmal der beiden GPS Radcomputer aus. Die Nutzerführung ist aber nahezu identisch.

Navigationsfunktionen

Mit dem großen und farbigen Display des Roam springen die Unterschiede ins Auge. Das ist für die Navigation schon nicht unerheblich. Doch nicht nur das Display macht den Unterschied, der Roam kann auch mehr.

Auf dem Bolt werden keine Farben sondern nur Kontraste dargestellt. Durchgezogene Linien oder schraffierte Bereiche deuten dann Wasserflächen (Seen, Flüsse) und unterschiedliche Wege (Straßen, Trails, etc.) an. Dabei löst der Bolt mit einem 2,2″ Bildschirm auf und beim Bolt sind es schon 2,6″. Das macht einen erheblichen Unterschied, gerade wenn man in der Nah-/Fernsicht eingeschränkt ist. Zuletzt bleibt noch der Kontrast zu bewerten, der beim Bolt klassisch nicht ganz so stark ausfällt. Da der Hintergrund selbst schon (ohne Beleuchtung) nicht ganz hell oder weiß ist. Beim Roam liegt Weiß und Schwarz wirklich deutlich weiter auseinander. Die Schrift lässt sich so besser erkennen.

Neben diesen Display-bezogenen Feature hat der Roam aber noch mehr zu bieten. Denn dieser hat auch mehr Fähigkeiten beim Navigieren. Da detailliertere Kartendaten auf dem Endgerät vorliegen. Und dadurch sowohl eine Navigation mit Ansage möglich wird. Sondern das Gerät kann beim Verfahren auch schnell eine Umleitung vorgeben, der man folgen kann.

Während der Bolt nur die Strecke kennt, aber das nicht in Bezug zur Position setzt, hat der Roam auch eine Umleitungsfunktion. Die blaue Linie deutet an, wie man zurück zur geplanten Route (schwarze Pfeile) findet.

Insgesamt hängt beim Navigieren der Roam dem Bolt deutlich ab. Hier findet man die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale der beiden Geräte.

Sport- und Workoutfunktionen

Beim Aufzeichnen der Workouts und Touren machen beide Geräte eine gute Figur. Es gibt keine nennenswerten Unterschiede in dem Funktionsumfang.

Bei den verschiedenen Sensoren, also Herzfrequenz, Powermeter, etc. als auch bei den Kommunikationsstandards (BT LE, ANT+) unterstützen beide Geräte alles was heute Standard ist. Hier kann man nicht davon ausgehen, dass sich die Kaufentscheidung in die eine oder andere Richtung aufgrund fehlender Funktionen ausschlägt.

Auch bei den geplanten Workouts hat der Roam lediglich das Farbdisplay voraus. Synchronisiert wird alles sowieso über die Companion App. Beim Fahren nach Herzfrequenz und Wattmesser ist es jedoch ganz praktisch, wenn die aktuelle Zone in rot angezeigt wird, wenn der Puls sehr hoch ist. Genauso hat man einfach schneller die Infos zur Leistung vor sich, da der Roam über zwei LED-Leisten verfügt. Das ist ganz praktisch und für jemanden der viel Trainiert ein spürbarer Unterschied.

Fazit – Für Wen den Bolt für wen den Roam?

Generell gilt, dass es zwischen der ersten Generation des Elemnt Bolt und dem Elemnt Roam einen großen Unterschied gibt. Durch das wesentliche Unterscheidungskriterium des Bildschirms fällt man schnell in das eine oder andere Lager. Denn das monochrome Display des alten Bolt hat seinen eigenen Charme. Es wirkt wie ein unverwüstliches Nokia 3210. Es bringt wenig Komplexität mit sich und man verbindet mit diesen „alten“ Hardwarestandards auch eine gewisse Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Neben dem Bildschirm und der Größe allein bleiben dann noch die Unterschiede in der Navigation. Falls man viel Wert auf diese „smarten“ Features legt, die einen zurück auf die Strecke leiten oder sogar Navigationsansagen (textuell) machen, dann wäre man beim Roam besser bedient.

Wem ein kleines, preiswerteres und zuverlässiges Gerät zusagt, welches beim Verlassen der geplanten Route nicht mehr kann, als zu sagen „Du bist jetzt abseits der Route, suche einen Weg selbst zurück“, kein Problem darstellt. Der ist mit dem alten Bolt gut bedient.

Anders sieht die Sache beim Bolt der zweiten Generation von 2021 aus. Dieser ist praktisch ein Elemnt Roam im Gewand des alten Elemnt Bolt. Nur der Bildschirm ist jetzt eben noch brillanter als beim Roam, er unterstützt mehr Farben. Jetzt bleibt nur noch die Display-Größe als wesentliches Unterscheidungsmerkmal. Und ob sich der Mehrpreis dann lohnt? Das wird schwierig.

Und für welches Gerät habt ihr euch entschieden?